7. April 2014
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Eine Ära endet: dyndns.org bald nur noch kostenpflichtig

Eine Ära endet: dyndns.org bald nur noch kostenpflichtig

DynDNS, der meiner Kenntnis nach älteste Dienst, um Dienste mithilfe einer Domain hinter einer dynamischen IP-Adresse fest erreichbar zu machen, bietet in 30 Tagen keine kostenlosen Konten mehr an. Mich erreichte heute diese Mail: Weiterlesen →

13. Februar 2014
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Angstklauseln, Angstfooter, Disclaimer

Angstklauseln, Angstfooter, Disclaimer

Jeder kennt sie, fast jeder hat einen, keiner liest ihn, die meisten haben ihren einfach von woanders kopiert.

Leider benutzen viele Benutzer des Kommunikationsmediums E-Mail immer noch einen irgendwo kopierten Footer am Ende ihrer Mails, sog. Angstklauseln (beeindruckende Sammlung diverser, teils erstaunlich langer Disclaimer).

Weiterlesen →

6. November 2013
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Windows 8: iTunes 11 crasht beim Öffnen des Stores

Windows 8: iTunes 11 crasht beim Öffnen des Stores

Dieses Problem habe ich in letzter Zeit vermehrt bei Kunden beobachtet. Die Lösung besteht aus zwei einfachen Tricks, die man schnell anwenden kann:

1. Itunes 11 crashes when starting Store: Apple Support Communities.

2. Auf der HD des Geräts die Datei QTMovieWin.dll mit der Suche lokalisieren und diese direkt in den iTunes Ordner unter Programme kopieren.

5. November 2013
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Microsoft Office 2010 direkter Download (Windows)

Microsoft Office 2010 direkter Download (Windows)

Wer noch alte nicht-Volumenlizenz-Windows Office 2010 Installationspakete braucht, und von Microsoft genervt ist, weil sie einem nur noch Office 2013 unterjubeln möchten: Hier gibt es noch alle Pakete zum direkten Download.

Einen Produktkey braucht man natürlich trotzdem noch.

via Download Office 2010 Official Direct Download Links « My Digital Life.

Update: Hier noch mehr Versionen, v.a. in deutscher Sprache.
Update 2016: Inzwischen nur noch mit vorheriger Eingabe eines gültigen Product-Keys, dafür aber direkt von Microsoft unter diesem Link erhältlich.

26. Juni 2013
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafiöses Werbenetzwerk

Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafiöses Werbenetzwerk

Viele meiner Kunden haben sich einen Werbeblocker auf dem Mac oder PC installiert. Während ich bei den Macs durchgehend auf GlimmerBlocker setze, ist es bei Windows schwierig, eine gute Alternative zum stets präsenten, aber schon lange verdächtigen Adblock Plus zu finden. Dieser gerät in diesem Artikel aber massiv in Verruf. Weiterlesen →

22. März 2013
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für ActiveSync nun optional bei Kerio Connect

ActiveSync nun optional bei Kerio Connect

Wie schon im Artikel über Google Sync erwähnt, ist das für Push Mail benutzte ActiveSync Protokoll von Microsoft entwickelt worden. Jeder Softwarehersteller muss daher die entsprechenden ActiveSync Lizenzen für sein Produkt bei Microsoft kostenpflichtig lizensieren. Diese Kosten werden an den Endbenutzer weiter gegeben. Für Kerio Connect, einer Groupware und bewährten Alternative für Microsofts Exchange Server, gilt das zukünftig ebenso.  Weiterlesen →

22. Februar 2013
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Google Sync End of Life – Adieu ActiveSync :-/

Google Sync End of Life – Adieu ActiveSync :-/

Wer sich (so wie ich gerade) wundert, wieso er in einem Gmail bzw. Google Apps for Business Konto kein iOS Gerät mehr mit der Exchange-Anbindung und dem Server m.google.com einbinden kann, wird bei der Recherche erst mal darauf stoßen, dass es sich um einen Bug in iOS 6 handelt. Den gab es wohl auch mal.

Tatsächlich hat Google den ActiveSync-Dienst für neue Geräte eingestellt, es können also keine neuen Geräte mehr hinzugefügt werden: Hier der Artikel aus der Google Hilfe.

Meine Meinung dazu: Einerseits schön, dass Google jetzt auf komplett offene Standards setzt, andererseits funktioniert ActiveSync echt gut und es ist schade, es gehen zu sehen. Der neue Weg ist die Google Gmail App, die “ganz viele Vorteile” bietet. Die Rezensionen sind da eher durchwachsen.

11. Oktober 2012
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Terminalserver-Probleme mit OS X

Terminalserver-Probleme mit OS X

Update: Microsoft hat halb-öffentlich eine neue Version des Clients veröffentlicht, der auch unter 10.7/10.8 funktionieren soll: Remotedesktopverbindung 2.1.2 (Downloadlink direkt von dieser Seite und ohne Gewähr).

Eines der nervigsten Probleme beim Einsatz eines Microsoft Terminal Servers ist die Meldung, dass es Lizenzprobleme gäbe und daher die Verbindung nicht aufbaubar sei. Neben dem seltenen Fall, dass wirklich alle CALs (Client Access License) belegt sind, ist das Problem meistens auf das mangelhafte Softwaredesign zurück zu führen.

Auf einem Windows-Client kann man das Problem, dass laut Meldung die Lizenz ungültig sei, sehr einfach in der Registry lösen, in dem man den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\MSLicensing komplett löscht – hier der Microsoft-Artikel dazu.

Auf dem Mac sieht die Geschichte aber ganz anders aus, wenn beim offiziellen Remote Desktop Client von Microsoft die Meldung “Sie wurden vom Windows-basierten Computer aufgrund von Lizenzierungsprotokollproblemen getrennt.” bzw. “You were disconnected from the Windows-based computer because of problems during the licensing protocol.” kommt. Weiterlesen →

28. Juni 2012
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Zotac AD02 – winziger, sparsamer, aber flotter ESXi Server “für zu Hause”

Zotac AD02 – winziger, sparsamer, aber flotter ESXi Server “für zu Hause”


Wer braucht schon einen ESXi Server zu Hause? Nerds wie ich!

Abgesehen davon muss das Gerät nicht zwingend zu Hause stehen, wir reden auch von kleinen Büros, die keinen Serverschrank mit Klimaanlage haben wollen.

Jedenfalls muss so ein Gerät zwangsläufig klein, leise, günstig, kühl und einfach zu bedienen sein. Mission erfüllt!

Aber Moment, worum geht es überhaupt?

Weiterlesen →

13. März 2012
von Lars van Schaik
Kommentare deaktiviert für Apple iCal, Mail und Address Book aus 10.6 und 10.7 mit Exchange 2003 Server benutzen

Apple iCal, Mail und Address Book aus 10.6 und 10.7 mit Exchange 2003 Server benutzen

Das Problem ist ganz einfach: Viele Unternehmen setzen noch einen Exchange 2003 Server ein, da dieser den Anforderungen vollkommen entspricht. Das alte Outlook 2000 funktioniert damit gut, das neuste Outlook 2010 für Windows funktioniert damit gut, die aktuellen iOS- und Android-Geräte synchronisieren die Daten problemlos per Active Sync. Auf einem aktuellen Mac hat man aber keine Möglichkeit, auf diesen Server mit allen Funktionen zuzugreifen. Es sei denn, man benutzt die hier vorgestellte Lösung. Weiterlesen →