Fehler -36 beim Zugriff auf OS X Server mit 10.9.2

Wird OS X 10.9.2 sowohl als Client, als auch als Server eingesetzt, kommen beim Zugriff per SMB auf den Server vermehrt Fehler -36 Meldungen.

Die Ursache sowie die Lösung dafür sind sehr einfach.Ab OS X 10.9 ist das Zugriffsprotokoll auf Server standardmäßig SMB und nicht mehr, wie Jahrzehnte vorher, AFP. Das bedeutet, dass der OS X 10.9 Client standardmäßig das SMB-Protokoll benutzt, wenn man im Finder “Gehe zu” nutzt und eine IP-Adresse oder einen Hostnamen als Serveradresse eingibt, oder wenn man über Bonjour Sharing in der Seitenleiste eines Finder-Fensters auf eine Server-Ressource zugreifen möchte.

In der in 10.9.2 eingesetzten SMB-Version scheint es aber einige Unschärfen zu geben, weshalb bei Benutzung dieses Systems und Zugriffs eines 10.9.2 Clients auf einen 10.9.2 Server diverse “Fehler -36” Meldungen auftauchen. Dies geschieht nicht bei Zugriff von 10.9.1 auf 10.9.2 oder Zugriff von 10.9.2 auf 10.9.1.

Die Lösung, sofern man nur  10.9.2 im Einsatz hat, ist trivial: Entweder man schreibt ein afp:// vor die Server-Adresse, um wieder mit dem AFP-Protokoll auf die Ressourcen auf dem Server zugreifen zu können, oder man schaltet SMB komplett auf dem Server aus, so dass die Freigabe nur per AFP bereit steht.

Das Problem scheint an einer fehlerhaften Umsetzung zur Berücksichtigung von Name Streams zu liegen – es bleibt zu hoffen, dass Apple in kürzester Zeit einen Fix hervor bringt, da dieses Problem auch 10.9.2 Benutzer, die auf einen Windows-Server zugreifen, beeinträchtigt.